Rassebeschrieb

Labrador Retriever, was ist das für ein Hund?

 (Auszug aus Rosemarie Wild, Der Labrador Retriever, Die 50 wichtigsten Fragen –
vom Experten beantwortet, Müller Rüschlikon Verlags AG, © Rosemarie Wild)


Woher kommt dieser Name?

Labrador ist eine Halbinsel im hohen Norden Kanadas, die zwischen der Hudson Bay und
der Labradorsee südlich Grönlands liegt. Ihr vorgelagert liegt die Insel Neufundland.
Erstmals taucht der Name »Labrador« im Hinblick auf diese Rasse in einem Brief des
»Earl of Malmesbury«, eines der ersten Züchter, auf.
Er schrieb: ».... wir nennen die meinen Labrador Retriever ...«.
Retriever kommt vom englischen Tätigkeitswort »to retrieve«, was so viel heißt wie bringen, apportieren. Bevor in England die Reinzucht der heute bekannten Apportierrassen ihre Anfänge
nahm, nannte man jeden Jagdhund, der Wild apportierte, Retriever.
           weiter>>           
home
mein Profil
TOOPINES heute
TOOPINES Geschichte
Rassebeschrieb
Richtertätigkeit
Publikationen
Kontakt
links
mit frames horizontal
mit frames vertikal
woher der Name
wie entstand die Rasse? Teil 1
wie entstand die Rasse? Teil 2
Aussehen allgemein
Aussehen Kopf
Körperbau
wie schwer wird er?
wie gross wird er?
welche Farben gibt es?
welche Art Fell hat er?
welche Persönlichkeit hat er?
wieviel Temperament hat er?
wie gerne lernt er?
zurück zu Rassebeschrieb
Zucht Erfolg TOOPINES